Über uns

Meine bisherige professionelle Laufbahn ist von wissenschaftlicher Methodik und Arbeitsweise geprägt. Nach Abschluss meines Studiums zum Geowissenschaftler verfasste ich meine Doktorarbeit, thematisch in der Vulkanologie angesiedelt, am Trinity College Dublin in Irland.

Isotope waren bereits zur Dissertation das Hauptwerkzeug meiner Arbeit (von Beginn an Sauerstoff-Isotope, begleitet von Strontium, Blei- und Neodym-Isotopen). Während meiner Forschungstätigkeit an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) konnte ich meine Kenntnisse über verschiedenste Isotopensysteme sowie deren Anwendung in praktischen Szenarien weiter ausbauen.

An der LMU München arbeitete ich mit Prof. Dr. Peter Horn zusammen, einem anerkannten Experten für Isotopengeochemie in verschiedensten Bereichen (z.B. als Sachverständiger für die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) in Wien). Prof. Horn führte mich in die Relevanz von Sauerstoff- und Wasserstoffisotopen für die Bauschadenanalytik ein. 

Dr. Sebastian Wiesmaier

Geowissenschaftler und

Isotopengeochemiker